Konferenzen, Workshops und Infoveranstaltungen 2010

  • 10.-14.10.2010
    6. Internationaler Workshop zu Biologischen Effekten Elektromagnetischer Felder

    Dieser fünftägige wissenschaftliche Workshop fand in Akyarlar bei Bodrum (Türkei) statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde das gesamte EMF-Themenspektrum, wie Grundlagenforschung, experimentelle Ergebnisse, Modellierungs- und Simulationsverfahren, Politik, Sicherheit und Standardisierung sowie weitere Themen abgedeckt. Alle Vorträge sind online unter:
    http://www.istanbul.edu.tr/6internatwshopbioeffemf/cd/index.html
  • 19.10.2010
    Fachveranstaltung der Französischen Gesellschaft für Strahlenschutz (SFRP)
    Die Tagung zu biologischen und gesundheitlichen Auswirkungen nichtionisierender Strahlung fand in Amiens. Weitere Informationen (in französischer Sprache) unter:
    http://www.sfrp.asso.fr

  • 03. November 2010
    "Science Brunch" zu EMF und Hirnaktivität in Zürich
    Die Schweizer Forschungsstiftung Mobilkommunikation (FSM) veranstaltete  ihren 13. "Science Brunch" zum Thema "EMF und Hirnaktivität - Effekte ohne Bedeutung?"
    Vorträge und Fazit unter: http://www.mobile-research.ethz.ch/dienstleistungen.htm

  • 23.11.2010
    Workshop zu möglichen Gesundheitseffekten niederfrequenter Felder in Australien
    Die australische "Energy Networks Association" (ena) veranstaltete am 23. November 2010 in Melbourne einen wissenschaftlichen Workshop zu möglichen gesundheitlichen Auswirkungen elektromagnetischer Felder, hauptsächlich im Bereich der 50 Hz Netzfrequenz (ELF). Hauptredner John Dockerty von der Universität Otago, Neuseeland wird über laufende internationale Forschung zu Kinderleukämie sprechen. Diskutiert wird unter anderem die Finalisierung des neuen australischen ELF-Sicherheitsstandards durch die Australische Atom- und Strahlenschutzbehörde ARPANSA, der auch Vorsorgeanforderungen enthält. Der Entwurf dieses Standards steht momentan im Blickpunkt des Interesses beim EMF-Management in Australien.
    http://www.ena.asn.au/?p=4844

  • 23.-28. 11. 2010
    5.
    Kursus: “Medical Applications of Electromagnetic Fields”
    Der Lehrgang findet an der Internationalen Schule für Bioelektromagnetismus "Alessandro Chiabrera" in Erice, Sizilien statt. Weitere Informationen unter:
    http://www.ebea.org/announcements/

  • 06-07.12.2010
    Internationaler Workshop zum Forschungsprojekt “Genotoxische Effekte durch THz Strahlung in vitro?” in Braunschweig
    Im Januar 2008 startete das Bundesamt für Strahlenschutz zusammen mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig als Hauptauftragnehmer und weiteren Projektpartnern das Projekt „Gentoxische Effekte von THz-Strahlung in vitro“, um mögliche Effekte von THz-Strahlung auf humane Hautzelllinien zu untersuchen und somit die Datenbasis für die Festsetzung zukünftiger Grenzwerte zu verbreitern. Die Ergebnisse dieser Studie wurden auf diesem abschließenden internationalen Workshop vorgestellt und mit anderen Wissenschaftlern diskutiert. Das Konferenzprogramm umfasste dabei ein breites Themenspektrum, angefangen von den biologischen und technischen Details der Experimente und möglicher Wirkmechanismen, über aktuelle THz-Studien bis hin zu Risikoabschätzungen und zukünftige Projekte auf der Grundlage der derzeitigen Studiensituation.
    http://www.ptb.de/cms/de/fachabteilungen/abt2/fb-22/ag-221/workshop.html